Dank weichem und geschmiedetem 1020er Carbonstahl erfährt der Spieler ein ausgezeichnetes Schlaggefühl und erhält im Treffmoment ein weiches, rückmeldendes Feedback. Dadurch bieten die Schlägerköpfe mit 1020 Karbonstahl eine bessere Genauigkeit beim Schlag und sorgen zugleich für eine optimale Distanzkontrolle.

Das Hightech-Material 3-Ultra wirkt sich bei schwierigen Witterungsverhältnissen auf dem Golfplatz aufgrund seiner Produkteigenschaften spielfördernd aus. Denn 3-Ultra ist windabweisend und wasserresistent sowie sehr elastisch und leicht. Aufgrund dieser funktionellen Eigenschaften kann sich der Golfer vollends auf sein Spiel konzentrieren.

Die 360° Undercut Channel Technologie stammt aus der Golfschlägerschmiede Callaway und lässt sich in vielen Callaway Golf Eisen finden. Diese Technologie ermöglicht eine Gewichtserhöhung im Schlägerkopfumfang, indem der Schwerpunkt tiefer nach hinten in den Schlägerkopf versetzt wird. Durch den 360 Degree Undercut Channel entsteht zugleich eine größere, effizientere Schlagfläche, wodurch der Schlägerkopf mehr Fehler verzeihen kann und stabiler wird.

3XDRY ist eine technische Entwicklung, bei der ein angenehmer Tragekomfort erzeugt wird, indem Wasser und Schmutz auf der Textil-Außenseite abgewiesen und im Textil-Inneren Feuchtigkeit aufgenommen wird. Golfbekleidung mit 3XDRY Technologie hält damit den Körper trocken, vermindert Schweißflecken und generiert einen Kühleffekt, ohne die Optik und die Atmungsaktivität zu beeinflussen.

Maximum an Bewegungsfreiheit und höchsten Tragekomfort, das sind die Eigenschaften, die das 4-Way-Stretch Gewebe verspricht. Im Vergleich zu vielen anderen elastischen Textilsorten ist dieses Material in allen Richtungen flexibel. Der hohe Stretchanteil, den das Funktionsmaterial 4-Way Stretch mitbringt, eignet sich für alle Aktivitäten - v.a. im Golfsport, die viel körperliche Bewegung beinhalten..

adiTUFF® ist ein extrem abriebfestes Material. Adidas verwendet dieses im Zehenbereich des Schafts. Des Weiteren verhindert adiTUFF® frühzeitige Materialabnutzung und sorgt somit für die Langlebigkeit Ihrer Adidas Schuhe.

adiWEAR® ist ein Material aus einer speziellen Gummimischung. Das Material besitzt sehr gute Abriebeigenschaften und wird deshalb von Adidas besonders gerne für Außensohlen verwendet.

Advantic ist eine Jersey- oder Piqué-Funktionstextilie, welche die Aufgabe verfolgt, für besten Feuchtigkeitstransport zu sorgen. In diesem Sinne wird Körperschweiß vom Gewebe aufgenommen und nach außen transportiert, wo die Feuchtigkeit schnell verdunstet. Bei sportlichen Aktivitäten, wie beim Golf, bleibt der Körper mit Advantic trocken und kühlt nicht aus.

Eine Reihe von Golfherstellern sucht mit einer Vielzahl von intelligenten Ansätzen nach Innovationen, um Stoffe durch die Auseinandersetzung mit neuen Materialien oder Materialkombinationen, mit neuen Technologien und Prozessen für neue Anwendungen im Golfbereich zu schaffen. Hierzu gehört auch Aluminium. Das Metall weist gute Festigkeits- und Gebrauchseigenschaften auf und lässt sich angesichts seiner gewichtsarmen Eigenschaften vielfältig einsetzen. Es bietet gute Pflegeeigenschaften und verleiht Golfprodukten dank seiner metallisch-glänzenden Erscheinung ein modernen Aussehen.

Beim AQUA-BLOCK® LAMINATED PLUS handelt es sich um eine besondere Machart von Kleidungsstücke, die das Gewebe wasser- und winddicht macht. Sowohl "lamineted-plus"-Membrane als auch die verschweißten, wasserabweisenden Nähte sorgen für diesen Zustand. Zudem lassen sich Verschmutzungen leicht entfernen. Aufgrund der mikroporösen Beschichtung, welche die patentierte AQUA-BLOCK® LAMINATED PLUS Technologie mit sich bringt, bleibt der Stoff atmungsaktiv, aber erweist sich auch als weich und geräuschlos.

Argyle ist ein simples aber wirkungsvolles Muster bestehend aus rautenförmigen, schachbrettartig angeordneten Blöcken, die von Streifen in einer Kontrastfarbe durchkreuzt werden. Seinen Ursprung hat das Argyle-Muster in Schottland und repräsentiert die Zugehörigkeit zu einem Familienclan.

Atmungsaktiv bezeichnet die Eigenschaft eines Materials, die für den Feuchtigkeitstransport bzw. die Wasserdampfdurchlässigkeit von innen nach außen steht. Gemessen wird der Wasserdampf in Gramm pro Kubikmeter, der in 24 Stunden durch den Stoff dringt.

Golfschläger aus früher Zeit, der ein stärkeres Loft als ein Holz 3 hat. Heute kann ein Baffy mit einem Holz 4 oder 5 verglichen werden.

Ein Bag Tag ist eine aus Kunststoff, Leder oder Metall gefertigte Plakette, die am Golfbag befestigt wird. In der Regel zeigt das Golfbag Tag das Logo des Heimatclubs oder Initialien.

Kautschukähnliches Produkt (natur), dass auch sythentisch erzeugt wird. Außenhaut des Golfballs.

Baumwolle ist eine Naturfaser mit vielen positiven Eigenschaften, die bei der Golfbekleidung zum Tragen kommen. Sie ist weich, hautverträglich, waschbar und strapazierfähig. Hinzu kommt, dass Baumwolle die Körperfeuchtigkeit gut aufnimmt und diese gleichmäßig an die Umgebung abgibt.

Unter Bermudas versteht man eine bestimmte Art von kurzen Hosen, die im Golfsport für Golfer und Golferinnen weit verbeitet sind. Bermudas werden von vielen Top Marken aus besten Materialien gefertigt. Golfhosen wie Bermudas lassen sich bestens zum sportlichen Golf Polo, einer Golfmütze und sportlichen Golfschuhen perfekt kombinieren. Bei Golf House finden Sie Golf Bermudas mit hoher Funktionalität, klassischem Design und zeitlosem Schick.

Spielt man ein Loch mit einem Schlag weniger als für die Bahn vorgesehen, so spricht man von einem Birdie. Bei einem Par 3 sind also 2 Schläge ein Birdie und einem Par 4 dem entsprechend 3.

Bounce bezeichnet bei Golfschlägern den vorderen Winkel des Schlägerkopfes und den Punkt, an dem die Schlägersohle den Boden berührt. Die Messung des Bounce erfolgt bei gerade aufgestelltem Golf Schläger. Golf Spieler, die wissen, welcher Bounce sich für welchen Untergrund eignet, können ihre Schläge rund ums Grün wesentlich verbessern.

Der Schlüssel zu einem besseren Putten liegt in einer optimalen Rollphase des Golfballes. Da jeder Golf Putter nach dem Treffmoment ein Rutschen und Springen des Balles bewirkt, selbst bei perfekt ausgerichtete und getroffene Putts, ist es das Ziel, eine frühere Rollphase einzuleiten sowie die Rutschphase zu minimieren. Mit der C-Grooves Technologie von Yes gelingt dies besser als mit jedem anderen Putter. Beim Ballkontakt greifen die konzentrisch geschliffenen Kanten des C-Grooves-Putters die Oberfläche des Golf Balls und leiten die Rollbewegung früher ein, wodurch eine bessere Schlagkontrolle erzielt wird.

Hochwertige Golf Handschuhe werden aus Cabretta Leder gefertigt. Das feine und weiche Leder bietet dem Golfer einen guten Griff des Golfschlägers und vermittelt zudem ein besseres Gefühl beim Schlag. Gewonnen wird Cabretta Leder aus dem Fell von Haarschafen.

Kaschmir Wolle (auch bekannt als Cashmere) ist eine sehr feine und überaus weiche Faser, die trotz ihres geringen Eigengewichts ein hohes Maß an Wärme erzeugt. Golf Kleidung aus Cashmere bietet einzigartigen Tragekomfort und reguliert zugleich das Körperklima.

Unter Cavity bezeichnet man den Zustand, dass das Gewicht im Schlägerkopf möglichst stark an den Rand verteilt wird. Dadurch wird eine große Fehlertoleranz bei nicht mittig getroffenen Golfbällen erzielt. Zudem lässt sich der Golfball leichter treffen und gewinnt schnell an Höhe.

Die Gewichtsverteilung zieht sich wie ein Kranz um die Rückseite des Schlägerkopfes.

Center of Gravity ist der Punkt, in dem der Schlägerkopf eine optimale Balance aufweist. Schlägerhersteller versuchen vor allem bei Golf Drivern einen tiefen Schwerpunkt zu erzielen, wodurch es leichter wird, den Golfball schneller in die Luft zu bringen.

Chino ist ein besonderer Baumwollstoff, welcher besonders gerne Körperbindung auftritt. Der Begriff Körperbindung bezeichnet eine der drei Grundbindungsarten für gewebte Stoffe. Andere Bezeichnungen für die Körperbindung lauten "Körper" oder auch "Twill".

Handschuhweich, strapazierfähig, atmungsaktiv, langlebig und wasserabweisend: Das Clarino®-Obermaterial von Heaven vereint alle Vorteile von feinstem Leder und modernsten Hightech-Materialien in sich.

ClimaProof ist ein dreistufiges System für Wind- und Wasserschutz. Produkte mit ClimaProof halten je nach Klassifikation Wind, Regen und Schnee ab, dabei wird Wärme und Schweiß nach außen verdunstet.

Climatic Stoffe bieten drei Funktionen, die bei Golf Bekleidung vollends zum Tragen kommen. Das Material trocknet schnell, filtert Sonnenstrahlen und wirkt wärmeregulierend auf den Körper aus. Golfkleidung aus Climatic sorgt für ein angenehmes Tragekomfort.

ClimaWARM® ist bekannt als Wärmeisolationssystem für kalte Wetterbedingungen. Eingesetzt werden hierbei wärmende Materialien für die komplette Oberfläche des Produkts.

Golf Bekleidung mit COMFORT® zeichnet sich durch ein angenehmes Tragegefühl aus. Zudem bietet sie in jeder Situation maximale Bewegungsfreiheit. Das elastische Material COMFORT® passt sich dem Körper problemlos an und sorgt für einen guten Sitz, ohne beim Golf in Sachen Schwung eingeschränkt zu werden.

COOL IMPACT®-Golfbekleidung spendet aufgrund der eingeschweißten Keramikpartikel in den Fasern des Textilgewebes gleichzeitig ein Tragegefühl von Frische und Wohlbefinden. Das spezielle Material ist bestens für den Golf Sport geeignet, wenn Golfer starken Sonnenstrahlen ausgesetzt sind. Die Cool Impact-Golf Kleidung kann ein Temperaturunterschied bis zu 8° Celsius bewirken.

CoolMax ist unter den Polyesterfasern etwas ganz Besonderes. Denn die Coolmax-Fasern sorgen für einen schnellstmöglichen Transport der Feuchtigkeit vom Körper ins Gewebe, so dass immer ein angenehmes und trockenes Tragegefühl erzeugt wird. Die Wirkung von CoolMax ist, dass man nach dem Golf Sport nicht mehr ins Frösteln gerät. Bei heißen Spieltagen verringert das Gewebe sogar die Körpertemperatur.

Cooltech Fasern, die bei Golfkleidung oft zum Einsatz kommen, zeichnen sich durch eine hohe, permanente Atmungsaktivität aus. Das bedeutet so viel, dass Cool Tech die Körperfeuchtigkeit schnell und wirksam von innen nach außen ableitet. Aufgrund dieser Eigenschaft sorgt das Material beim Golf für ein gleichbleibendes Wohlfühlklima.

COR steht für die Abkürzung „Coefficient of Restitution“ und heißt wörtlich übersetzt der „Koeffizient der Wiederherstellung“. Man stelle sich vor, dass ein Golfball mit 100 km/h gegen eine Wand geschossen wird. Dieser prallt mit 83 km/h ab und daraus ergibt sich ein COR-Wert von 0,83. Exakt dieser Wert ist auch die Grenze für Driver, den die United States Golf Association (USGA) im Jahr 1998 festgesetzt hat. COR-Wert, Trampolin-Effekt und die Verformbarkeit des Balles sorgen dafür, dass Golfbälle mit mehr als 270 km/h vom Abschlag in Richtung Fairway fliegen.

Die D.A.R.T. Technologie (Direction and Realignment) ermöglicht Golfern die Ausrichtung des Golfschlägers zum Golfball per Augenmaß. Sofort kann er beim Putten sehen, ob man im richtigen Winkel zum Golf Ball steht und die Ziellinie optimal angepeilt hat. Aufgrund des D.A.R.T. Designs sind eine exakte Ausrichtung sowie eine beständige Distanzkontrolle möglich.

Daunen sorgen für ein trockenes, warmes Klima, da die Feuchtigkeit hervorragend weitergeleitet wird. Daunenfüllungen in Golfkleidung bieten eine hohe Bauschkraft (Volumen) und Wärmehaltung. Unter Daunen versteht man das untere hautnahe Federkleid des Wassergeflügels. Eine Daune sieht aus wie eine Schneeflocke. Aus einem kaum sichtbaren Kern wachsen strahlenförmig seidenweiche Daunenhärchen mit feinsten Verästelungen. Die besten Daunen stammen von Gänsen und großen Enten, wobei Gänsedaunen größer sind und mehr Füllkraft haben.

Kontrollierter Schlag. Der Ball startet mit einer leichten Kurve nach rechts, fliegt anschließend eine leichte Kurve nach links. Dieser Schlag hat eine längere Ausrollphase.

Mit der Dri-Fit Technologie wird bewirkt, dass Feuchtigkeit von der Haut in die äußeren Gewebsschichten der Golf Kleidung weggeleitet wird, um dort verdunsten zu können. Entsprechend hält die DriFit Technologie das Material trocken und sorgt zudem für ein angenehmes Tragegefühl. Außerdem weist das Material UV-Strahlung ab.

Bei DryComfort handelt es sich um eine spezielle Garnkonstruktion, durch die Feuchtigkeit schnell vom Körper weg an die Oberfläche der Golf Bekleidung abtransportiert wird und dort sofort verdunstet. Das Tragegefühl bei mit DryComfort ausgestatteter Golfbekleidung ist angenehm weich, leicht und trocken auf der Haut.

DryMatic ist ein Gewebe mit einem molekularen Aufbau. Es bewirkt bei Golfkleidung, dass die Innenseite keine Feuchtigkeit aufnimmt. Zudem erlaubt DryMatic eine rasche Verdunstung des Schweißes und Regenwassers. Die Haut bleibt angenehm trocken und belebend frisch, auch dann, wenn die physische Anstrengung wie beim Golf Sport groß ist.

Gleichzeitig reduzieren die kleinen kreisförmigen Vertiefungen in der Mitte der Dimple den Luftwiderstand und die Reibung. Diese kleinen Dimple im Dimple unterstützen vom Start an und führen dazu, dass die Beschleunigung länger erhalten bleibt. Eine bessere Energieverwertung beim Start durch die tiefen Dimple und längerer Gleitflug durch die flachen.

Flywire besteht aus ultraleichten und gleichzeitig robusten Fasern, die sich deinem Fuß anschmiegen und sich mit ihm bewegen und so Stabilität und volle Bewegungsfreiheit ermöglichen.

ECL steht für „Extreme Comfort Leather“ und kennzeichnet ein speziell gegerbtes Leder mit einer Fülle an Vorzügen. ECL-Leder ist besonders soft, langanhaltend geschmeidig und ganz ohne Membrane auch wasserdicht. Entwickelt wurde diese Lederart von der Gerberei Pittards, die ausschließlich für den Golf Ausrüster FootJoy und nur für ausgewählte FootJoy-Golfprodukte, insbesondere im Golfschuh-Bereich, gefertigt werden.

Die Edge Technologie bewirkt eine optimierte Gewichtsverteilung im Schlägerkopf, wodurch ein bestmöglicher Schwerpunkt für Draw oder neutrale Ballflüge mit hohem Trägheitsmoment (MOI) erzielt wird. Zusätzlich unterstützt die Konfiguration das Schließen der Schlagfläche im Treffmoment, was wiederum den Release mit viel Power forciert. Golfschläger mit Edge Technologie liefern einen durchdringenden Ballflug sowie mehr Weite.

Elastan bzw. Elasthan ist eine Faser, die bei Golf Kleidung häufig zum Einsatz kommt. Denn beim Golf Sport setzt der Spieler auf bequeme Bekleidung, die beim Schlag nicht hinderlich ist. Elasthan verfügt über eine extrem hohe Elastizität und Dehnung, bietet eine gute Reißfestigkeit und weißt zudem eine gute Waschbarkeit auf.

Elasthan bzw. Elastan ist eine Faser, die bei Golf Kleidung häufig zum Einsatz kommt. Denn beim Golf Sport setzt der Spieler auf bequeme Bekleidung, die beim Schlag nicht hinderlich ist. Elasthan verfügt über eine extrem hohe Elastizität und Dehnung, bietet eine gute Reißfestigkeit und weißt zudem eine gute Waschbarkeit auf.

Für die Golf Marken Callaway, King Cobra, Mizuno, Nike, Ping, Taylor Made und Jack Nicklaus bietet Golf House eine ERFOLGS-GARANTIE für Schlägersätze. Sollte sich in den ersten Wochen nach Kauf des Schlägersatzes der gewünschte Spielerfolg nicht einstellen, nimmt Golf House diesen zurück und verrechnet den Preis beim Kauf eines anderen Satzes.

Ein angeschnittener Ball, der in seiner Flugbahn leicht nach links startet, danach nach rechts hereindreht und auf der Ziellinie zum liegen kommt.

Das Fast Twist System aus feuchtigkeitsresistentem Kunststoff ist heute das mit Abstand beliebteste Insertionssystem für Spikes. Mittels einer Viertel-Umdrehung werden die Spikes auf der Sohle des Golfschuhs festgezogen beziehungsweise gelöst. Die Fast Twist Spikes garantieren einen sicheren Stand und lassen sich an ihrem grünen Gewinde erkennen.

Daunen und Federn überzeugen als Füllmaterial für Kleidungsstücke durch Eigenschaften wie Atmungsaktivität, Feuchtigkeitstransport und Wärmeisolierung. Die Daunen werden in die Kammern der Golf Jacken bzw. Golf Westen eingearbeitet.

Unabhängig davon, ob Sie einen Golf House Artikel im Golf House Online Shop oder per Direktversand erworben haben, steht Ihnen jede unserer Filialen mit dem vollen Golf House Service zur Verfügung. Neben persönlicher Beratung in Sachen Golfausrüstung und Werkstatt-Dienstleistungen sind auch Serviceleistungen wie Warenrückgabe, Umtausch oder Änderungswünsche eingeschlossen.

Fleece ist das optimale Material für den Golfsport! Es hält kuschelig warm und muss nicht aufwändig gepflegt werden. Fleece besteht meist aus Polyesterfasern und kann ohne Weiteres in der Waschmaschine gewaschen werden. Und dabei sieht es auch nach mehrfachem Tragen und Waschen noch sehr gut aus. Ein weiterer Pluspunkt, der für den Stoff Fleece spricht ist, dass er im Handumdrehen wieder trocknet! Es wirkt leicht feuchtigkeitsabweisend und saugt sich nicht wie Baumwolle mit Wasser voll. Selbst im feuchten Zustand isoliert es immer noch zuverlässig und hält den Körper warm. Die Auswahl an Fleece-Materialien ist groß - angefangen von super leichtem Microfleece bis hin zu fast winddichtem Material ist die Bandbreite riesig.

Flex drückt bei Golfschlägern die Steifigkeit eines Schaftes aus. Bei höheren Schlägerkopf-Geschwindigkeiten muss der Flex tendenziell härter sein, damit der Schaft kontrollierbar bleibt. Golfschläger-Schäfte bestehen heutzutage in der Regel entweder aus Stahl oder aus Graphit.

Der Flexpunkt ist die Stelle am Schaft, die sich beim Schwung am meisten verbiegt. Grundsätzlich gibt es drei unterschiedliche Flexpunkte. Entweder einen niedrigen, mittleren oder hohen. Je niedrieger er liegt, desto höher fliegt der Ball. Frauen und Senioren profitieren von niedrigen Flexpunkten, weil dadruch der Ball leichter an Höhe gewinnt. Bessere Spieler bevorzugen einen mittleren oder hohen Flexpunkt, weil dadurch der Ball tiefer getroffen wird und außerdem eine bessere Kontrolle möglich ist.

Der obere Schlägerkopfteil eines Golfschlägers besteht aus Mikro-Carbon-Fasern, die in einer Stahlform unter hohem Druck (700 psi) gepresst (forged) werden. Der Werkstoff ist dreimal leichter und sechsmal härter als Titanium und kann dünner und präziser verarbeitet werden. Das hier eingesparte Gewicht bewirkt bei Golf Schlägern eine bessere Fehlertoleranz und sorgt zugleich für mehr Schlagweit.

Formotion ist eine innovative Entwicklung aus dem Hause adidas und unterstützt die Muskulatur des Athleten, um eine bestmögliche Körperhaltung während der Belastung zu gewährleisten. Die Technologie bietet verbesserten Komfort und gewährleistet eine bestmögliche Leistungsentfaltung durch den Einsatz unterschiedlichster Materialien.

Funktionsunterwäsche kommt nicht nur bei Läufern zum Einsatz, sondern finden auch beim Golfsport Anwendung und gehören somit zur Grundausstattung von Golfspielern und -spielerinnen. Funktionsunterwäsche verbessert die sportliche Leistung, indem diese Art der Golfbekleidung die Körpertemperatur auf der richtigen Höhe hält. So schützt moderne Funktionsunterwäsche vor Überhitzung bzw. Unterkühlung des Körpers während des Golfspiels. Ihr Material besteht aus einem Mix aus dünnen und dicken Materialien der neuesten Technologien. Sie liegt eng am Körper an, so dass Spieler beim Schwung nicht körperlich eingeschränkt werden. Nicht nur Profigolfer schwören heutzutage auf die neue Technologie der Unterwäsche für Herren und Damen, sondern auch Hobbygolfer machen sich diesen kleinen Helfer zu nutze.

Die Fusion Technologie schafft im Schlägerkopf des Golfschlägers ein Maximum an Umfangsgewichtung und frei verteilbarem Gewicht, in dem ein Kopf aus Karbongemisch mit einer Schlagfläche aus Titan kombiniert wird. Das ermöglicht eine genaue Justierung des Schwerpunkts, erhöht die Stabilität bei nicht mittig getroffenen Schlägen und produziert die geradest möglichen Drives.

Golfhandschuhe sind dafür gedacht beim Abschlag eine perfekte Griffigkeit zu gewährleisten. Vor allem bei sehr weiten Schlägen ermöglichen sie dank des besseren Grips eine sichere Handhabung der Golfschläger.

Unser Unternehmen heißt Golf House und nicht Golfhaus. Leider wird der Name Golfhaus immer wieder von trittbrettfahrern dazu genutzt, sich (fälschlicher Weise) mit der Firma Golf House zu assozieren. Bitte bedenken Sie: Golfhaus oder Golf Haus ist nicht Golf House!

Die Golf-Schlagfläche ist die Vorderseite des Schlägerkopfes, auf der verschiedenartige Schlägerrillen, auch Grooves genannt, eingearbeitet sind. Diese sollen im Treffmoment die Flugeigenschaften des Golfballs beeinflussen.

Golf House bietet für Golf Bekleidung eine Größen-Garantie. Mit den Partnern Bogner, Brax Golf und Golfino hält Golfhouse eine Reihe an ausgewählter Golfartikel in Damengrößen bis 50 und in Herrengrößen bis 60 bereit. Auch für Golfkleidung mit großen Größen garantiert Golf House mit seiner Größen-Garantie den Festpreis.

Golf House bietet für Golf Bekleidung eine Größen-Garantie. Mit den Partnern Bogner, Brax Golf und Golfino hält Golfhouse eine Reihe an ausgewählter Golfartikel in Damengrößen bis 50 und in Herrengrößen bis 60 bereit. Auch für Golfkleidung mit großen Größen garantiert Golf House mit seiner Größen-Garantie den Festpreis.

Mit der I-MIX Technologie wird dem Golfer ein Instrument an die Hand gegeben, die die ultimative, flexible und richtige Golf Driver Wahl eröffnet. Das Wechseln von vielfältigen Schlägerköpfen und Golf Schäften ermöglicht, mit verschiedensten Konfigurationen eine optimale Performance zu erzielen.

Das IMPROVED COMPLETE INERTIAL DESIGN bezeichnet bei Golfschlägern die überarbeitete Schlägerkopfform, wodurch frei verstellbares Gewicht tiefer und in die äußersten Ecken positioniert werden kann. Dabei wird das Trägheitsmoment (MOI) gesteigert und der Golfschläger wird unanfällig gegen Verdrehungen, sowohl auf der vertikalen als auch horizontale Achse. Das schafft eine hohe Fehlertoleranz bei Schlägen, die den Golfball nicht mittig treffen.

Ein Insert ist ein weicher Einsatz, flächenfüllend oder als kleine Einlage auf der Schlagfläche des Golf Putters.

Bei Off-Centre Schlägen verlieren Golfbälle dank der Inverted Cone Technologie kaum an Geschwindigkeit und somit auch nicht an Weite. Schlägerköpfe, die mit der Inverted Cone Technologie ausgestattet sind, bieten ein großes Maß an Fehlertoleranz.

Golf Jacken gehören zur Oberbekleidung und liegen in verschiedenen Modellvarianten im Trend. Der Begriff Jacke stammt ursprünglich vom französischen Namen Jacques. Mit jeder Saison passen sich Golfjacken dem aktuellen Modetrend an und bestechen mit innovationen und modischen Erscheinungsbildern. Sie lassen sich vielseitig kombinieren, wie etwa zu bequemen und leichten Golf Hosen, Westen oder Golf Polos in topmodischen Designs und Farben. Golfjacken zeigen sich ebenso von höchster Funktionalität, so dass Golfer höchsten Tragekomfort erfahren.

Kurzschaftiger Hockeyschläger mit dem früher aus der Nähe des Grüns gespielt wurde.

Kapok stammt aus den Schoten des tropischen Kapokbaumes. Die geruchslose, seidig glänzende Kapokfaser besitzt einen hohen Luftgehalt und ist dadurch sehr atmungsaktiv und wärmeisolierend. Golfkleidung mit einem Textilanteil von Kapok verspricht ein erstklassiges Hautklima.

Kaschmir Wolle (auch bekannt als Cashmere) ist eine sehr feine und überaus weiche Faser, die trotz ihres geringen Eigengewichts ein hohes Maß an Wärme erzeugt. Golf Kleidung aus Cashmere bietet einzigartigen Tragekomfort und reguliert zugleich das Körperklima.

Das Golf Kleid gehört zur Oberbekleidung von Frauen und Mädchen. Es besteht aus einem Teil, das Oberkörper und Beine bedeckt.

Die Kompression gibt die Härte des Golfballs an. Sie ist die Messzahl für jenen Druck, durch den der Ball bei einem Standschwung deformiert wird. Übelicherweise wird heute mit Bällen der Kompression 90 oder 100 gespielt. Je niedriger der Wert, desto weicher das Gefühl.

Kufen sind Schienen an der Sohle eines Holzes. Sie erleichtern das Spielen in schwierigen Lagen.

Leading Edge beschreibt bei Golfschlägern die vordere Kante des Schlägerkopfes.

Leder ist ein edler und natürlicher Rohstoff, das aus den Häuten von Tieren entsteht und durch einen nachfolgenden Prozess konserviert wird. Das sehr strapazierfähige, wärmende und langlebige Material ist unverwechselbar in seiner markanten Schönheit. Leder bietet eine Vielzahl an positiven Eigenschaften - die Haftfestigkeit der Schichten, Reibechtheit der Lederoberseite, Verschleißverhalten, Wassertropfenechtheit, Wasserdampfdurchlässigkeit und -aufnahme und seine Wärmebeständigkeit und Lichtechtheit.

Der Lie ist der Winkel zwischen Schlägerkopf uund Schaft. Dieser ist wichtig für den Eintreffwinkel des Golfschlägers zum Golfball und kann auf Haltung und Größe eines Golfspielers angepasst werden. Ein falscher Liewinkel wirkt sich immer negativ auf die Flugbahn des Golfballs aus, da das Schlägerblatt sich nicht waagerecht zum Boden befindet.

Loft ist die Schrägstellung der Schlagfläche am Schlägerkopf eines Golfschlägers. Während das Holz 1 oder Golf Driver das geringste Loft aller Golfschläger besitzt, so hat das Wedge das stärkste Loft. Als Faustregel gilt: Je höher das Loft, um so höher und kürzer ist die Flugbahn des Golfballs.

Lycra Stoffe sind Hochleistungstextilien, die speziell für Athleten und aktive Menschen entwickelt wurden, um sie bei ihren sportlichen Aktivitäten wie dem Golfsport zu unterstützen. Die extreme Dehnfähigkeit von Lycra sowie ihre Rücksprungkraft verhilft Golfspielern, sich auf höchstem Niveau zu bewegen. Diese Textilie zeichnet sich durchihre komfortable Elastizität, zusätzliche Bewegungsfreiheit und Formstabilität aus. Dem entsprechend bietet die Lycra Faser bei Golfkleidung eine große Bedeutung.

Golf Mäntel sind perfekte Begleiter für kalte Tage auf dem Golfplatz. Bei einem Mantel handelt es sich um wetterfeste Golf Bekleidung, die vor Wind und Regen schützt. Mäntel für den Golfsport liegen voll im Trend, vor allem an kalten Tagen. Bei Golf House gibt es Mäntel in eleganten und sportlichen Schnitten sowohl für Herren als auch für Damen. Ihre Verarbeitung ist hochwertig, und sie zeichnen sich durch ihren optimalen Tragekomfort aus.

Mercerisieren ist die Veredlung von Baumwollerzeugnissen zur Erhöhung der Festigkeit, Dehnung, Elastizität und des Glanzes. Mercerisierte Baumwolle bietet eine gute Optik und sorgt beim Golf für ein gutes Tragegefühl.

Merinowolle ist eine qualitativ sehr hochwertige Wolle, die von Merinoschafen gewonnen wird. Die Faser ist sehr hochbogig und erweist sich als extrem elastisch. Golfbekleidung aus Merinowolle vermittelt ein äußerst weiches Gefühl und sieht zudem stilvoll aus.

Meryl bezeichnet ein Mikrofasergewebe. Mittels des Fasereinsatzes und der Gewebestruktur mit Meryl gewährleistet die Textilie einen weichen, fließenden Griff und erweist sich zudem als wasserabweisend und winddicht. Erstklassige Eigenschaften, die bei Golfkleidung eine wesentliche Rolle spielen. Golf Kleidung mit Meryl schützt zudem vor UV-Strahlen und bewirkt eine optimale Regulierung der Körpertemperatur.

Mesh kommt aus dem Englischen und steht für ein luftdurchlässiges Textil-Netzgewebe, das zur Fertigung von großformatigen Werbedrucken, Baseballcaps etc. genutzt wird.

Microfaser steht für einen Oberbegriff für Stoffe aus besonders dünnen Fäden. Gewebe aus Microfasern ist extrem weich und bietet darüber hinaus eine gute Formbeständigkeit. Ein großer Vorteil ist auch, dass sie sehr schnell trocknen. Mikrofasern sind in der Oberbekleidung, insbesondere in der Golf Bekleidung anzutreffen. Je nach Faserfeinheit, Gewebestruktur und Ausrüstung haben Microfasern optimale wasserabweisende und winddichte Eigenschaften, ohne auf Atmungsaktivität zu verzichten.

Microstretch bietet aufgrund seiner speziellen Gewebestruktur eine hohe Elastizität. Es ist ein leicht und schnell trocknendes Material und garantiert einen optimalen Tragekomfort. Golf Kleidung aus Microstretch erweist sich zudem als sehr strapazierfähig und schenkt dem Golfer höchste Bewegungsfreiheit.

Bei Milano-Rib handelt es sich um eine Musterart, bei der eine Reihe "rechts/rechts" und dann zwei Reihen "rechts/links" abwechselt. Die "rechts/rechts" Reihe wird dabei nach außen gedrückt, so dass dieses Gestrick als quergestreift wirkt. Golf Kleidung mit Milano-Rib erweist sich als ein sehr stabiles und festes Gestrick.

Modal wird oft als verbesserte Viskose bezeichnet, da sie nach einem speziellen Spinnverfahren hergestellt wird. Modal besitzt eine modifizierte Reiß- und Scheuerfestigkeit und erweist sich bei Golfkleidung als überaus gewinnbringend. Modalfasern besitzen zudem ähnliche Eigenschaften wie Baumwolle und geben der Golf Bekleidung einen eleganten Griff und feinen Glanz.

Der Begriff Trägheitsmoment ist die Übersetzung für die englische Bezeichnung Moment of Inertia oder kurz MOI. So zielt das Trägheitsmoment darauf ab, dass der Golfschläger in seiner Bewegung die ursprüngliche Ausrichtung beibehält. Je mehr Masse in der Peripherie verteilt ist, desto stabiler bleibt der Schlägerkopf eines Golf Schlägers, selbst bei nicht mittig getroffenen Golfbällen.

Dank der Movable Weight Technologie (MWT) lässt sich der Schwerpunkt des Golfschlägers optimal einstellen, wodurch die Ballflugkurve optimiert wird. Außerdem erlaubt die MOVABLE WEIGHT Technologie, dass Fade oder Draw möglich sind.

Nano Cotton ist, wie der Name bereits verrät, ein Gewebe, das mit Nanotechnologie behandelt ist. Dadurch perlen Wasser, öl- und fetthaltige Substanzen von der Golfkleidung ab und Schmutzpartikel bleiben nicht haften.

Nylon bezeichnet eine Polyamid-Endlosfaser, aus der glänzende seidenartig und glatte Textilmaterialien, wie Golfbekleidung, hergestellt wird. Zu seinen positiven Eigenschaften zählen, dass es verhältnismäßig reißfest und strapazierfähig ist. Zudem erweist sich Nylon als wasserdicht und schmutzunempfindlich.

Offset bezeichnet bei Golfschlägern das Zurückversetzen des Schlägerblattes im Verhältnis zum Schlägerschaft. Ziel ist es, die Hände im Treffmoment vor dem Ball zu halten.

Das Opti Fit Weighting System gibt Golfern die Möglichkeit, die Golfschläger auf ihren Schwung abzustimmen. So sorgt das Opti Fit Weighting System für eine optimale Schwerpunktgewichtung, die wiederum einen optimalen Golf Ballflug ermöglicht.

Paclite Shell von GORE-TEX® ist das leichteste, für Kleidung verarbeitbares Material, das wasserdicht, winddicht und extrem atmungsaktiv ist. Die Poren sind 20000 mal kleiner als ein Wassertropfen aber 700 mal größer als ein Wasserdampfmolekül. Somit ist absolute Wasserdichtigkeit bei extremer Atmungsaktivität gewährleistet. Im Griff ist es etwas härter als es die bekannten, weichen Soft Shell Fasern und dünner als das Performance Sell Material GORE-TEX®.

Paisley oder Paisleymuster ist die Bezeichnung für ein abstraktes, dekoratives Stoffmuster, das in seiner Grundform ein Blatt mit einem spitz zulaufenden, gebogenen Ende, in einer Art eines großen Komma darstellt. Paisley verleiht der Golfmode eine besondere Note.

Golf House bietet auf Golfschuhe eine PASSFORM-GARANTIE. Sollten Sie mit der Passform Ihrer bei Golfhouse gekauften Golf Schuhe unzufrieden sein, nimmt Golf House diese getragenen Schuhe innerhalb von vier Wochen nach Kaufdatum zurück und verrechnet den Preis beim Kauf eines anderen Golf Schuh Paares.

Performance Shell von GORE-TEX® ist wasserdicht, winddicht und extrem atmungsaktiv. Die Poren sind 20000 mal kleiner als ein Wassertropfen aber 700 mal größer als ein Wasserdampfmolekül. Somit ist absolute Wasserdichtigkeit bei extremer Atmungsaktivität gewährleistet. Im Griff ist es etwas härter als es die bekannten, weichen Soft Shell Fasern und fester, voluminöser als das Paclite Shell Material von GORE-TEX®.

Unter allen Baumwollsorten ist die Pima Baumwolle die Königin. Dank idealer Anbaubedingungen, besonders langen Faserlängen und der Ernte von Hand ist peruanische Pimabaumwolle die feinste Baumwolle der Welt und wird wegen ihrer außergewöhnlichen Weichheit, dem schimmernden Glanz und ihrer Strapazierfähigkeit geschätzt. Weichheit und strahlender Glanz machen Golf Kleidung zu einer Kostbarkeit.

"pleated" bezeichnet bei einer Golfhose die Bundfalte.

Polarfleece besteht aus einer Vielzahl an feinen Fasern, die im gemeinsamen Verbund flauschig weich daherkommen. Außerdem verfügt das Gewebe über unzählige, winzige Luftkammern und bietet dadurch eine hervorragende Wärme-Isolierung. Zudem wird ein ausgezeichneter Feuchtigkeitstransport von innen nach außen gewährleistet. Golf Bekleidung aus Polarfleece bietet bei schlechtem Wetter ein angenehmes Tragegefühl.

Polarlight, ein angenehm zu tragendes Material aus Feinfilament-Mikrofasern, schützt sowohl vor Kälte als auch vor Hitzestau und ist für Golf Kleidung hervorragend geeignet. Zudem bietet Polarlight eine sehr hohe Formstabilität und einen flauschigen Griff, so dass Golfbekleidung mit Polarlight gern von Golfspielern getragen wird.

Poloshirts haben als charakteristische Merkmale gerippte Kragen, die kurzen Ärmel und die Knopfleiste mit zwei Knöpfen. Während Golf Polos in der klassischen Form Weiß waren, gibt es heutzutage das sportliche Modell in verschiedene Designvariationen sowie in sämtlichen Regenbogenfarben.

Polyacryl-Fasern erweisen sich als bauschig und haben einen wollähnlichen Griff. Sie sind wärmend, formbeständig und pflegeleicht. Da sie nur wenig Feuchtigkeit aufnehmen, trocknen sie schnell. Polyacryl-Fasern findet man oft in Golf Mützen, Golf Pullovern oder Golf Socken. Gerade bei Mischungen mit Wolle oder anderen Naturfasern kommen die positiven Eigenschaften von Polyacryl-Fasern zur Geltung: Wolle filzt dann nicht mehr beim Waschen und ist bedeutend pflegeleichter.

Polyamid ist eine sehr beliebte Synthetikfaser in der Textilproduktion und findet sich auch in Golfkleidung wieder. Sie ist knitterarm, reißfest und scheuerbeständig. Des Weiteren nimmt Polyamid kaum Feuchtigkeit auf, so dass die Golf Bekleidung angenehm auf der Haut zu tragen ist.

Polyester ist eine synthetische Chemiefaser. Golf Bekleidung aus Polyester zeichnet sich aus durch Strapazierfähigkeit, Farbbeständigkeit, Elastizität und Formbeständigkeit, wenig Neigung zur Knitterbildung und eine hohe Reißfestigkeit. Polyester nimmt wenig Feuchtigkeit auf und sorgt bei Golfkleidung für einen guten Tragekomfort auf dem Golfplatz.

Golf Bekleidung mit Polyurethan bietet guten Schutz vor Wind und Wetter. Die Kunstfaser besitzt als Eigenschaft zudem eine hohe Elastizität.

Kuschelig warm und trotzdem ganz leicht. Die beste Lösung gegen Kälte bietet PROTHERM® mit dem außergewöhnlichen Stoffmaterial, das im Stande ist, die maximale Wärme im Körper zu halten. Totale Bewegungsfreiheit und extreme Leichtigkeit sind perfekt für Golf Kleidung und damit auch für den Golf Sport.

PU-Leder ist ein Leder, dessen Oberfläche mit einer Polyurethan-Beschichtung versehen ist und das auch bei diversen Golfartikeln zu findet ist.

Die Pull-Face-Konstruktion aus Stahl schafft eine dünne und flexible Schlagfläche, besitzt einen hohen COR-Wert und liefert eine hohe Ballgeschwindigkeit. Golfschläger, die mit einer Pull-Face-Stahl-Konstruktion ausgestattet sind, sind bestens geeignet, um große Schlagdistanzen zu erzielen.

Golf Bekleidung mit Rain Protection ist 100%ig wasser- und winddicht. Alle Nähte sind verschweißt.

Rayon wird gerne für feine Gewebe verwendet, denn die naturnahe Faser ist sehr saugfähig und lässt sich angenehm auf der Haut tragen. Es quillt kaum auf, knittert wenig und ist atmungsaktiv. Die Faser kommt meist bei Futterstoffen zum Einsatz. Aufgrund ihres Wasseraufnahmevermögens ist daraus hergestellte Golfkleidung angenehm zu tragen. Das Rohmaterial für diese Fasern ist Zellstoff, welcher aus Holz durch die Entfernung der Bindestoffe (Lignine) direkt und ohne chemische Umwandlung hergestellt wird.

Mit der richtigen Regenbekleidung können Sie Wind und Wetter trotzen. Golfkleidung für Regentage zeichnet sich durch wasserabweisende Materialien aus, wobei der Regenschutz-Effekt durch stellenweise verschweißte Nähte unterstützt ergänzt wird. Dadurch bleibt die Regenbekleidung auch wirklich 100%ig trocken. Um einen angenehmen Tragekomfort zu gewährleisten bietet moderne Regenkleidung auch die nötige Luftzirkulation; zudem bietet sie eine Wärme-isolierende Funktion. Bei Golf House erwartet Sie nicht nur eine riesige Auswahl an Regenbekleidung, sondern auch farbenfrohe Mustermixe und trendige Schnitte, so dass das Tragen zum Vergnügen wird.

Ein Reserve-Cartbag ist ein Golfbag, bei dem alle Taschen auf dem Golf Trolley frei zugänglich sind.

S2H2 ist eine Kerntechnologie von Callaway und bezieht sich bei Callaway Golfschläger auf die Entwicklung der Short, Straight, Hollow, Hosel Technologie. Diese verkürzt die Länge des Hosels und macht es möglich, dass Gewicht tiefer und weiter in den Schlägerkopfumfang zu positionieren.

Das S2H2 Design vergrößert bei Golfschlägern, insbesondere im Schlägerkopf, das frei verstellbare Gewicht, indem es weg vom Hosel und hin in den Umfang des Schlägerkopfes verteilt wird. Golf Schläger mit dem S2H2 Design weisen beim Schlag eine höhere Stabilität auf.

Jeder Golf Spieler hat die Wahl, den Golf Driver in der Konfiguration zu wählen, die am besten zu seinem individuellen Schwung passt und die gewünschten Flugkurven unterstützt.

Um beim Golf erfolgreich spielen zu können, sind nicht nur ein regelmäßiges Training Voraussetzung, sondern auch ein gut gepflegter Golfplatz. Zudem kommt die passende Ausrüstung dazu, die den Erfolg maßgeblich beeinflusst. Die richtigen Golfschläger spielen genauso eine wichtige Rolle wie angenehme atmungsaktive Bekleidung und strapazierfähige Golf Schuhe. Ob Golf Schuhe mit Spikes oder Golf Schuhe ohne Spikes für Damen oder Herren, ein Golfschuh besticht durch ein schlichtes, aber sehr elegantes Design. Hochwertige Materialien wie Leder oder Synthetik sorgen für ein angenehm bequemes Tragegefühl. Zudem sind Golfschuhe sehr atmungsaktiv. Das Sohlenprofil der Golfschuhe bietet Golfern einen festen Stand und bieten zugleich eine optimale Bewegungsfreiheit. In Golf Schuhen werden Eleganz und Funktion professionell vereint.

Die Schurwolle wird vom gesunden, lebenden Schaf gewonnen und eine Vielzahl an praktischen Eigenschaften: Der natürliche Lanolingehalt macht die Fasern Schmutz und wasserabweisend. Die Lufteinschlüsse wirken indes wie eine wärmende Isolierschicht. Zugleich kann die Schurwolle bis zu einem Drittel des eigenen Gewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne einen nassen Eindruck zu hinterlassen. Angesichts dieser Eigenschaften ist Schurwolle besonders atmungsaktiv und sehr pflegeleicht. Somit bietet Golfkleidung aus Schuhrwolle ein erstklassiges Tragegefühl, das Golfer und Golferinnen auf dem Platz zu schätzen wissen.

Seersucker ist ein Baumwollstoff, das sich durch abwechselnde und geraffte Stoffstreifen auszeichnet. Der bügelfreie Stoff ist vor allem beliebt bei Golf Bekleidung, da er wegen seiner reliefartigen Oberfläche nicht vollflächig am Körper anliegt und somit die Wärme abhält und eine Luftzirkulation ermöglicht.

Seide ist eine feine Textilfaser, die aus den Kokons der Seidenraupe, der Larve des Seidenspinners, gewonnen wird. Sie ist die einzige in der Natur vorkommende textile Endlos-Faser und kommt auch bei der Damen- und Herren-Golf Kleidung zum Einsatz.

Sichtbare, externe Gewichte sind strategisch positionierte Gewichte in den hinteren Ecken des Golf Schlägerkopfes, die bei Standard Lofts eine Draw-Gewichtung ermöglichen. Diese wiederum unterstützt Spieler, indem sie den Fade oder Slice reduzieren. Tour Lofts besitzen eine neutrale Gewichtsverteilung und sind für Spieler geeignet, die sowieso gerade schlagen und mehr Wert auf einen tieferen, durchdringenden Ballflug legen.

Ein Skort ist ein kurzer Rock mit innen eingearbeiteten Golf Shorts. Sprachlich handelt es sich um eine Zusammenziehung der englischen Wörter „skirt“ (= Rock) und „short“ (= kurze Hose). Getragen werden Golf Skorts besonders gern beim Sport, natürlich auch beim Golf Sport.

Ein Slice ist ein Golfschlag, bei dem der Golfball gerade mit seinem Ballflug startet und dann eine (zumeist) ungewollte Rechtskurve einschlägt.

Soft Shell ist ein Material, dass 100%ig wasser- und winddicht ist. Zugleich weist das Gewebe eine sehr gute Atmungsaktivität auf. Durch die hohe Elastizität garantiert Soft Shell bei Golf Bekleidung eine optimale Bewegungsfreiheit.

Die Sohle ist die Fläche, mit der der Schläger auf dem Boden aufliegt.

Spandex ist eine Faser auf Synthetik-Basis. Die Textilie verfügt über eine äußerst hohe Elastizität und Dehnung, gute Reißfestigkeit sowie eine gute Waschbarkeit. Golfbekleidung und Golfmode aus Spandex weisen eine hohe Bequemlichkeit auf, ohne den Golfschwung zu beeinträchtigen.

Bei jedem Schlag wird beim Golfball ein Rückwärtsdrall, auch Backspin genannt, hervorgerufen. Der Grund liegt in der Neigung der Schlagfläche und den Grooves (Rillen) auf der Schlagfläche des Schlägerkopfes eines Golfschlägers. Wird die Schlagfläche zudem nicht „square“ an den Ball gebracht, gibt es dazu noch einen Seitwärts-Spin.

Gute Golfkleidung mit der speziellen Funktion Stay Cool sorgt für maximales Wohlbefinden bei heißen Witterungsbedingungen. Der Golfspieler überhitzt nicht unnötig und kann sein volles Leistungspotenzial abrufen.

Bei Stretch handelt es sich um eine Textilie, die zum Teil aus Elasthan oder Lycra besteht. Stretch-Textilien insbesondere im Golfsport geben dem Golfspieler sowohl den nötigen Tragekomfort als auch die Bewegungsfreiheit.

Bei Strick handelt es sich um ein von Hand oder maschinell gestricktes Kleidungsstück. Strick ist warm und weich und bietet dem Träger einen erstklassigen Tragekomfort an kühleren Tagen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Strick kommt bei Golf Mützen oder Golf Westen zum Einsatz.

Stroh ist ein natürlicher Rohstoff, der in der Verarbeitung erstklassige Eigenschaften besitzt. So verleiht das Material Golf Hüten nicht nur ein modisches Erscheinungsbild, sondern ist auch atmungsaktiv, extrem bewegungselastisch und winddicht. Ferner überzeugt Stroh mit seinem geringen Gewicht, so dass Träger oder Trägerin den Hut auf dem Golfplatz kaum spüren werden.

Golfkleidung mit Sun Protection hat einen extrem hohen Sonnenschutzfaktor (bis zu SF50). Dadurch wird die Haut vor gefährlichen UV-Strahlen geschützt. Die sehr gute Atmungsaktivität bei dieser Golf Bekleidung reguliert die Körpertemperatur, so dass die Haut sich immer trocken und frisch anfühlt.

Mit dem Gewebe SUN-BLOCK® wird die Haut vor UV-A und UV-B Strahlen geschützt. Ermöglicht wird dieser Schutz durch die auf Titaniumbasis erstellten UV-Filters SUN-BLOCK® . Der doppelseitige Stoffaufbau bei Golf Kleidung bewirkt zudem die Ableitung von Schweiß und Wasser für ein noch rascheres Trocknen. Die zugesetzten Silber-Mikroteilchen verhindern wirksam die Bildung von Bakterien und unangenehmen Geruch. Das biologische Gleichgewicht der Haut bleibt erhalten. Zudem sorgt diese Golfbekleidung für angenehmen Tragekomfort.

Golfschläger, die mit der Super Fast Technologie ausgestattet sind, weisen ein extrem geringes Gesamtgewicht mit leichtem, längerem Schaft aus. Diese ermöglicht den Golfern, den Golfschläger schneller zu schwingen und zugleich den Golfball weiter zu schlagen.

Surlyn ist ein Kunststoff, der oft für die Herstellung von Ballschalen verwendet wird. Er ist weicher und strapazierfähiger als Naturkautschuk.

Der Sweetspot bezeichnet einen virtuellen Punkt bzw. einen Bereich auf dem Schlägerblatt des Golfschlägerkopfes (Schwerpunkt) Wird der Golfball in diesem Punkt getroffen, so erzielt er optimale Länge und Flugkurve.

Tactal ist eine Polyamidfaser, die in verschiedenen Modifikationen angeboten wird: Diabolo, Texturals, Multisoft, Aquator, Micro. Golfkleidung aus Tactal-Fasern bietet Golfern einen angenehmen Tragekomfort

Golf Bekleidung aus Tactel-Fasern erweist sich als ungewöhnlich reiß- und scheuerfest. Zudem ist das feinfibrillige Polyamidgarn (Nylon) pflegeleicht und formstabil. Angesichts ihrer vorteilhaften Eigenschaften werden Tactel-Fasern viel in der Golf Bekleidung eingesetzt.

Techno Jersey ist ein Gewebe mit höchstem Tragekomfort. Darüber hinaus bietet Golfkleidung mit Technojersey eine hohe Atmungsaktivität, trocknet schnell und schützt vor UV-Strahlen. Eingesetzt wird dieses Material für verschiedene Golf Kleidung, u.a. Golf Hosen und Golf Shirts.

Bei einem Tee handelt es sich um Golfzubehör, dass aus einem kleinen Stift oder Sockel besteht, der genutzt wird, um den Golfball in erhöhter Position anzuspielen. Ein Tee eignet sich auch gut als kleines Golfgeschenk!

Durch ein Curing-Verfahren (Ausrüstungsbad) werden einzelne Fasern vom Teflon umhüllt und wirken als Fleckenschutz und sind zudem wasserabstoßend. Dieser geruch- und farbloser Gewebeschutz lässt sich auf fast allen Textilien, Flächen und Garnen aufbringen und erweist sich bei Golf Bekleidung als sehr hilfreich.

Bei einer Teflon-Beschichtung handelt es sich um eine hauchdünne chemische Imprägnierung für Gewebe aller Art und findet auch bei Golfkleidung Anwendung. Ein mikrofeines Netz um jede Stofffaser macht das Gewebe der Golf Bekleidung schmutz- und feuchtigkeitsabweisend.

Tencel-Fasern besitzen eine hohe Trocken- und Nassfestigkeit auf, sind zudem weich und absorbieren Feuchtigkeit außerordentlich gut. Daraus hergestellte Golf Kleidung weist einen glatten und kühlen Griff auf und bietet auch eine geringe Knitterneigung. Gern kommen Tencel Fasern aufgrund ihrer praktischen Eigenschaften bei Golfkleidung zum Einsatz.

Das revolutionäre Gewebe THER-MOS® hält dank seiner wärmeregulierenden Keramikpartikel die Körpertemperatur nahezu konstant und isoliert gegen die Außentemperatur. Optimal für den Golfsport und funktional für den täglichen Gebrauch bei Golfkleidung. THER-MOS® klimatisiert von Innen und sorgt somit für einen angenehmen Tragekomfort auf der Golfrunde.

Thermo Comfort ist ein extrem wärmender, aber dennoch dünner Futterstoff aus Hohlfasern für Winterhosen. Die Körperwärme wird effektiv gehalten und die Feuchtigkeit schnell abtransportiert, so dass man sich beim Golfsport immer trocken und wohl fühlt. Golfkleidung mit Thermo Comfort sorgt für entspannte Runden auf dem Golfplatz.

Die Mikrofasern in Thinsulate™ Insulation sind sehr viel feiner als andere Fasern. Aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften „fangen“ sie mehr Luft auf weniger Raum ein und bieten so eine bessere Kälte-/Wärme-Isolierung. Golfkleidung mit Thinsulate eignet sich ideal für den Golfsport, ganz gleich welche Witterung vorherrscht.

Für optimale Bodenhaftung und Stabilität bei jeder Bodenbeschaffenheit sorgen spezielle Spikes. Golfschuhe, die mit ThinTech Cleat ausgestattet sind, vermitteln einen guten Stand beim Schlag.

Bei der Topline handelt es sich um die Bezeichnung der Oberkante des Schlägerkopfes bei einem Golfschläger.

Der Begriff Torque gibt an, wie stark sich der Schaft eines Golfschlägers unter Einwirlkung einer bestimmten Kraft verdrehen lässt.

Das Torsion System von adidas ist eine leichte Stütze für das Fußgewölbe, welche die Flexibilität und Unabhängigkeit der Bewegungsfreiheit von Vor- und Rückfuß erhöht, wodurch der ganze Fuß an Stabilität gewinnt. Es erlaubt die Beweglichkeit des Fußes in seiner natürlichen Bandbreite, schützt den Fuß aber gleichzeitig auch vor zu starker Verdrehung.

Tour Low Center of Gravity bewirkt die Neupositionierung der Gewichte im Schlägerkopf. Diese liegen noch tiefer, wodurch der Spin beim Driver reduziert wird. Zudem generiert die Tour Low CG einen durchdringenden Ballflug mit großen Weiten.

Trailing Edge bezeichnet die hintere Kante der Schlägersohle eines Golfschlägers. (Überwiegend spricht man bei Wedges davon).

Die Traxion-Technologie von Adidas erreicht durch das einzigartige Profildesign der Golfschuhe einen optimalen Kontakt zwischen Schuhe und Boden. Möglich macht dies die optimale Zusammensetzung von Sohlenprofil und Gummimischung. Diese Technologie bietet die optimale Lösung für die jeweilige Outdoor-Aktivität.

Golf Trolleys gibt es in verschiedene Ausführungen. So gibt es reine Pull-Trolleys, die man über den Golfplatz zieht, oder Push-Trolleys, die man sowohl ziehen als auch schieben kann. Während Pull-Trolleys in der Regel nur zwei Räder, aber dafür relativ große Räder besitzen, haben Push-Trolleys zwei bzw. drei Räder. Wenn das Gelände eines Golfplatzes uneben ist und aufgrund seiner Beschaffenheit schwer zu befahren ist, bieten Elektro-Golf-Trolley große Vorteile, um das Golfbag zu transportieren. Doch ganz gleich für welches Golftrolleys man sich entscheidet, in erster Linie sollten Golfspieler auf eine hochwertige Verarbeitung sowie auf das Gewicht des Golfwagens achten. Vor allem die Bereifung des Golf-Trolleys ist wichtig. Wählen Sie eine gute und relativ große Bereifung und Räder, die kugelgelagert sind.

Das TruBore Design ermöglicht, dass die Schaftspitze durch das Hosel bis hin an die Schlägersohle eines Golfschlägers gesetzt wird. Dieses durchbohrende Design sorgt für Dämpfungen, steigert das Gefühl sowie die Kontrolle beim Schlag, da die Schaftspitze näher am Zentrum der Schlagfläche sitzt.

Unverändert bleiben die Eigenschaften von COOL IMPACT®. Innovativ ist die Verwendung eines speziellen Synthetikgewebes und eine exklusive Zusatzbehandlung, die den Stoff extrem leicht und kaum knitteranfällig machen. ULTIMATE COOL IMPACT® bietet der Golfkleidung die nötige Frische, schützt vor Sonnenstrahlen und besitzt den Antiknittereffekt! Darüber hinaus ist Golf Bekleidung mit Ultimate Cool Impakt extrem leicht.

Golf Unterzieher sind extrem Atmungsaktiv. Das Material wärmt optimal, auch wenn es feucht oder komprimiert wird. Selbst nach mehrmahligem Waschen bleibt der Isolationswert beständig.

Variable Face Thickness Technologie (VFT) bei Eisen erlaubt angesichts der variabel, dicken Schlagfläche, den Golfschläger Schwerpunkt für optimale Ballflüge und Schlagkontrolle zu bestimmen. Bei Hölzern ermöglicht die VFT Technologie eine Schlagfläche, die dick von der Mitte immer dünner werdend zum Umfang hin gestaltet ist. Dadurch entsteht ein größerer, effizienter Schlagflächenbereich, der bei Golfschlägern eine bessere Kontrolle, Stabilität, höhere Ballgeschwindigkeiten und mehr Weite bietet.

Vintage bezeichnet eine auf „gebraucht“ gestylte Mode (Used-Look, künstliche Löcher, zerrissene Stellen, ausgewaschene Farben), die auch im Golfsport Einzug hält. Golfkleidung im Vintage-Look peppt das Outfit eines jeden Golfspielers auf.

Viskose wurde 1892 erstmals in England zum Patent angemeldet. Der Stoff wird in einem speziellen Verfahren aus nass gesponnenen Zellulose-Fasern hergestellt, die von Bäumen, Stroh oder Schilf stammen. Aufgrund seiner lockeren Gewebestruktur kann er sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen und bietet dem Träger ein großes Wohlgefühl auf der Haut. Zu beachten ist bei diesem luftig fallenden, leicht glänzenden Stoff, dass er in der Regel trocken gereinigt werden sollte.

Nach der europäischen Norm EN 343:2003 ("Schutzkleidung gegen Regen") ist ein Produkt mit einer Wassersäule ab 800 mm = Wasserdruck von 0,8 bar wasserdicht. Beim Sitzen auf feuchtem Untergrund wird ein Druck aufgebaut, der ca. 2000 mm Wassersäule entspricht. Beim Knien in der Hocke drücken schon ca. 4800 mm Wassersäule auf die Bekleidung. Materialien wie Gore Tex oder Sympatex haben eine Wassersäule von 10.000 mm bis hin zu 30.000 mm, was einem Wasserdruck in 30 m Tiefe entspricht. Eine Vielzahl von Golfkleidung ist wasserdicht und bietet erstklassigen Tragekomfort bei Wind und Wetter.

Entsprechend der europäischen Norm EN 343:2003 ("Schutzkleidung gegen Regen") ist ein Produkt mit einer Wassersäule ab 800 mm = Wasserdruck von 0,8 bar wasserdicht. Beim Sitzen auf feuchtem Untergrund wird ein Druck aufgebaut, der ca. 2000 mm Wassersäule entspricht. Beim Knien in der Hocke drücken schon ca. 4800 mm Wassersäule auf die Bekleidung. Materialien wie Gore Tex oder Sympatex haben eine Wassersäule von 10.000 mm bis hin zu 30.000 mm, was einem Wasserdruck in 30 m Tiefe entspricht. Die Auswahl an wasserdichte Golfkleidung ist groß.

Die Wassersäule wird als Maß für die Wasserdichte eines Stoffes definiert, die auch bei Golfkleidung eine wichtige Rolle spielt. Gemessen wird der Wasserdruck in Millimetern, dem ein Stoff aus cm2 standhält, ohne dass Wasser durchtritt. Wasserdicht gelten nach deutscher DIN-Norm Stoffe mit einer Wassersäule ab 1.3000 Millimeter. Nahtführung und Stickereien beeinflussen dabei die Dichtheit eines Stoffes, die jedoch durch getapte Nähte und spezielle Membrane ausgeglichen werden.

Der exklusiv für die Callaway Golf FT-IQ Driver entwickelte Mitsubishi Rayon Premiumschaft ist speziell auf die Spielcharakteristik des FT-IQ abgestimmt und liefert dem Golfspieler oder der Golfspielerin Höchstleistung pur. Golfschläger, die mit einem weißen Fubuki Schaft ausgestattet sind, weisen viel Gefühl beim Schlag auf und bieten insgesamt eine erstklassige Performance beim Golf.

Der Begriff Weste stammt vom lateinischen Wort vestis ab und bedeutet Kleid oder Gewand. Die Golf Weste ist ein Kleidungsstück und gehört zur Oberbekleidung. Sie ist ärmellos und entspricht ihrem Design einer taillenlangen Jacke. Die Weste wird meist über einem anderen Golf Kleidungsstück getragen. Westen bestehen aus unterschiedlichen Materialien.

Wicking-Finish sorgt bei Golfkleidung für einen raschen Abtransport von Feuchtigkeit von Innen nach Außen und bietet darüber hinaus eine hohe Atmungsaktivität. Das Wicking Finish ist besonders gut geeignet für die Ausrüstung von Stoffen für Golfbekleidung wie Golf Polos und Golf T-Shirts zum Daruntertragen.

Golfkleidung wie etwa Golf-Fleece-Jacken und Golf Troyer, die aus Wind Shield bestehen, weisen dreimal mehr Wind ab als herkömmliche Kleidung aus Fleece und sind zudem extrem atmungsaktiv. Von Innen aufgeraut ist diese Golf Kleidung kuschelig warm und lässt sich ohne Weiteres auf der Golfrunde anstelle einer Golfjacke tragen.

WIND-LOCK® ist ein von CHERVO®-TEX garantiertes Produkt, das Bewegung und sportliche Betätigung im Freien bei höchstem Komfort und Genuss ermöglicht. Zudem schützt es vor unangenehme Kälte und Wind. Die Golfbekleidung wird aus speziellen windundurchlässigen Geweben hergestellt: Das Futter mit elastischer Membrane und die extrem kompakte Verarbeitung des Außenstoffes verhindern das Eindringen von Wind und Kälte. Dem Bestimmungszweck bestens angepasste Modelle gewährleisten außerdem maximale Bewegungsfreiheit beim Golfsport.

Die Winddichtigkeit stellt ein wesentliches Element, insbesondere beim Golfsport, für eine sinnvolle Wärmeisolation dar. Schon bei ca. 50 km/h verliert herkömmliche Kleidung 60% ihrer Wärmeisolationseigenschaften. Winddichte Golfkleidung jedoch schützt den Golfer auf seiner Golfrunde vor dem Auskühlen und bietet somit ein angenehmes Tragegefühl.

Als Windstopper werden Futterstoffe bezeichnet, die federleicht, extrem hautfreundlich, atmungsaktiv und absolut winddicht sind. Mikroskopisch kleine Poren sorgen trotz allem für eine sehr gute Atmungsaktivität. Golfkleidung, die aus diesem Stoff besteht, ist angenehm zu tragen und fühlt sich beim Golfsport gut auf der Haut an.

Wolle ist ein Naturprodukt, das aufgrund seiner Eigenschaften einen hohen Tragekomfort bietet. Sie ist atmungsaktiv, geruchshemmend, wärmend, temperaturausgleichend und passt sich perfekt an. Wolle kann bis zu 30% ihres Eigengewichtes an Wasser aufnehmen und weist ein sehr gutes Wärmerückhaltevermögen auf. Golfkleidung aus Wolle verspricht Klimakontrolle und einen weichen Griff.

Wolle ist ein Naturprodukt, das aufgrund seiner Eigenschaften einen hohen Tragekomfort bietet. Sie ist atmungsaktiv, geruchshemmend, wärmend, temperaturausgleichend und passt sich perfekt an. Wolle kann bis zu 30% ihres Eigengewichtes an Wasser aufnehmen und weist ein sehr gutes Wärmerückhaltevermögen auf. Golfkleidung aus Wolle verspricht Klimakontrolle und einen weichen Griff.

Dieses Laminat ist die ideale Lösung für sportlich funktionelle Kleidung. Die auf Innenseite des Futters laminierte x³-Wind Membraneschützt den Körper nicht nur vor Wind, sondern sorgt auch für ein angenhmes Körperklima, selbst bei eisgem Wind oder Schneegestöber.